Dirty Talk und Sexting sind angesagt wie nie

Dirty Talk und Sexting

Versaute Nachrichten vom Partner zu erhalten oder schmutziges Gerede am Telefon auszutauschen können einer Beziehung oder Affäre einen ganz neuen Kick verleihen. Dirty Talk und Sexting sind angesagt wie nie. Doch wie funktioniert Sexting eigentlich und welche Tipps sollte man beim Dirty Talk berücksichtigen?

Wie funktioniert Sexting?

Unter diesem Begriff versteht man das Verschicken erotischer Nachrichten und Fotos per Handy. Das Wort ist eine Wortneuschöpfung aus den Begriffen "Sex" und "Texting". Häufig fungiert das Versenden der schmutzigen Nachricht als Vorspiel, kann aber auch dazu dienen, eine Fernbeziehung frisch zu erhalten.

Das Wichtigste beim Sex vom Handy ist, die Fantasie des anderen anzuregen. Dabei gilt die Grundregel, dass je detaillierter eine Fantasie beschrieben ist, desto besser kann der Angesprochene in die Fantasie einsteigen. Durch das Verschicken erotischer Nachrichten können zwei Menschen sich zeigen, dass sie Lust aufeinander haben. Im Rahmen des Sextings müssen sich die Partner erst aneinander heran tasten und herausfinden, was den anderen besonders antörnt.

Sexting-Tipps

1. Gemeinsame Erlebnisse
Für Sextalk-Anfänger ist das Beschreiben der letzten gemeinsamen Nacht oder des letzten gemeinsamen sexuellen Erlebnis ein guter Einstieg in das erotische Texten. Dadurch werden heiße Erinnerungen geweckt und man schießt nicht aus Versehen sprachlich übers Ziel hinaus.

2. Keine Nacktbilder an Personen, denen man nicht vertrauen kann
Damit die eigenen anzüglichen Bilder nicht irgendwann im Netz landen, sollte man sie nur mit Bedacht versenden. An Personen, denen man vertraut oder, wenn es nur oberflächliche Bekannte sind, sollte zumindest das eigene Gesicht auf den Bildern nicht zu sehen sein.

3. Was würdest du gerne mit der anderen Person anstellen
Jemandem, während dieser gerade im Büro, im Bus oder allein zu Hause sitzt, eine "ich würde jetzt gerne dies und das mir dir anstellen" Nachricht zu schreiben, kann unheimlich erregend sein. Dabei darf es ruhig recht schmutzig und detailliert zugehen. Der Einstieg sollte jedoch nicht zu vulgär sein, sondern sich im Laufe des virtuellen Gesprächs steigern.

Wie funktioniert Dirty Talk?

Neben dem Versenden schmutziger Nachrichten kann auch Dirty Talk die Luft zum Knistern bringen. Verbalerotik wirkt nicht nur bei Fernbeziehungen Wunder, sondern kann auch eingeschlafene Beziehungen wieder zum Leben erwecken. Der Sextalk am Telefon ist eine Steigerung zu den schmutzigen Nachrichten. Denn es erfordert sehr viel mehr Mut, all die Ding von denen man fantasiert auszusprechen als sie zu schreiben. Doch das schmutzige Gerede am Telefon hat auch seine Vorteile. Denn durch das Telefon kann man genau mitverfolgen, welche körperlichen Reaktionen man bei seinem Gesprächspartner auslöst. Ein lustvolles Seufzen oder ein leises Stöhnen sind der Lohn. Außerdem kann man beim Dirty Talk gemeinsam am Telefon zum Höhepunkt kommen.

Private Sex Kontakte beim Webcam Telefonsex

Wer Lust auf telefonische Erotik hat, aber derzeit Single ist und auch keinen Flirt in Aussicht hat, kann die Dienste von Telefonsex Hotlines nutzen. Hotlines wie Beianrufsex ermöglichen es den Nutzern, heiße Gespräche mit attraktiven Frauen zu führen und sie dabei noch über die Webcam beobachten zu können. In der Camworld können die Nutzer genau verfolgen, wie ihre versauten Gespräche bei den heißen Telefonsex Girls ankommen. Beim Webcam Telefonsex sollte man allerdings niemals die anfallenden Kosten aus den Augen verlieren. Diese fallen jedoch nur für den Anruf an sich und nicht für die Nutzung der Webcam an. Der Webcam Livestream kostenlos kann ohne zusätzliche Entstehung von Kosten genutzt werden. Ein erotisches günstig telefonieren ist dadurch möglich. Durch den Sexchat ohne Anmeldung können die Vorzüges des Schmutzigen Redens voll ausgekostet werden.

Das Fazit

Wer Verbalerotik und versautes Texten einmal ausprobieren möchte, kann dies beim Sexchat ohne Anmeldung und dem Webcam Livestream kostenlos machen. Dabei sollte man aber unbedingt auf ein günstig telefonieren achten. Auch privat kann Verbalerotik und versautes Texten dem eigenen Liebesleben einen neuen Kick verschaffen.